„Die Natur allein ist unendlich reich, und sie allein bildet den großen Künstler“

Johann Wolfgang von Goethe

Ein Teil unseres Lebens:

Seit über 7.000 Jahren gehören Rinder zum Leben des Menschen. Sie sind seit jeher Milch- und Fleischlieferant, waren früher nützliche Arbeitskraft, ihre Kuhfladen sind Dünger für die Felder und aus der Haut wird Leder hergestellt.

Hochwertiges Naturprodukt:

Leder ist eine durch Gerbung haltbar gemachte Tierhaut, deren natürliche Faserstruktur weitgehend erhalten ist. Leder ist ein geschmeidiges, zähes, relativ festes, haltbares und vielseitig einsetzbares Material. Es ist relativ undurchlässig für Wasser, aber trotzdem atmungsaktiv.

Die Historie zur Verwendung von Leder reicht bis ca. 3.400 v. Chr. im alten Ägypten zurück.  Auch in der Zeit des römischen Imperiums um 500 – 700 v. Ch. wurde viel Leder für die Herstellung der Ausrüstung der Legionäre verwendet.

Leder wurde z. B. auch für besonders beanspruchte Kleidung, aber später auch für Piloten– und Motorradhelme eingesetzt.

Heute wird Leder immer noch sehr vielseitig verarbeitet. So wird es neben Bekleidung, Schuhe und Taschen auch für Bälle, Möbel, Hundeleinen, Autositze bis hin zum Pferdesattel verwendet.

Geprüfte Fellhof Qualität:

Aus dem gesamten Volumen der Lederproduktion werden die Besten Felle ausgesucht und als Stierfell veredelt. Wer sich für ein Fellhof-Stierfell entscheidet, erwirbt ein handverlesenes, langlebiges Naturprodukt von allerhöchster Qualität – designt von Mutter Natur!